Herzlich willkommen bei Plett Werkstofftechnik GmbH

Materialanalyse, Werkstoffanlayse, Verschleißmessung

Welcome to Plett Material Technology GmbH

material analysis,wear analysis, wear measurement

 

Christian Plett

Altenilpe 28

57392 Schmallenberg

 

please contact:

plett@materialtechnology.de

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen Plett Werkstofftechnik GmbH [Materialanalyse, Verschleißanalyse, Verschleißmessung]

1. Allgemeines Die Firma Christian Plett ist ein unabhängiges Prüflabor und handelt unparteilich und neutral. Unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Basis der nachfolgenden Lieferungs- und Zahlungsbedingungen. Durch die Erteilung eines Auftrags erklärt sich der Auftraggeber mit der Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfange einverstanden. Abweichende Regelungen werden nur anerkannt, wenn sie schriftlich von der Christian Plett Werkstofftechnik bestätigt wurden.

2. Umfang und Ausführung Der Auftrag wird auf Grundlage des Stands der Technik sowie Erfahrungen und Erkenntnissen des Auftragnehmer angefertigt. Art und Umfang der Leistungen richten sich nach den getroffenen Vereinbarungen aus dem Angebot. Der Auftraggeber hat alle Voraussetzungen zu schaffen, um eine schnelle und reibungslose Leistungserbringung durch Christian Plett Werkstofftechnik zu ermöglichen. Vereinbarte nachträgliche Änderungen des Auftrages berechtigen uns, tatsächlich angefallene Mehrkosten zu berechnen.

3. Vertraulichkeit Christian Plett Werkstofftechnik wahrt in Bezug auf alle Unterlagen und sonstige Informationen, die sie im Zusammenhang mit ihr erteilten Aufträgen erhält, Vertraulichkeit. Die Weitergabe von Unterlagen und Informationen kann nur mit Zustimmung des Auftraggebers erfolgen.

4. Preise und Zahlungsbedingungen
1. Unsere Rechnungen sind bei Rechnungserhalt fällig und zahlbar.
2. Zu den Preisen kommt die Mehrwertsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe.
3. Zusätzliche Aufwendungen, die beispielsweise durch mangelhafte Organisation auf Seiten des Auftragsgebers oder durch wiederholte Prüfungen entstehen und nicht von der Christian Plett Werkstofftechnik zu vertreten sind, werden gesondert berechnet.

5. Probenanlieferung und Probenaufbewahrung Der Kunde trägt die Kosten und die Gefahr der Anlieferung von Proben, sofern nicht eine Abholung vereinbart wird. Bei Versand durch den Kunden muss das Untersuchungsmaterial sachgemäß verpackt sein. Der Kunde haftet für alle Schäden, die auf eine gefährliche Beschaffenheit des Probenmaterials zurückzuführen sind. Der Kunde ist verpflichtet, alle ihm bekannten Gefahren- und Handhabungshinweise bekannt zu geben.

6. Archivierung von Berichten und Probematerial Technische Aufzeichnungen (Prüfberichte, Untersuchungsberichte etc.) werden 10 Jahre archiviert. Nach Abschluss der auftragsbezogenen Arbeiten werden die Probestücke 3 Monate gelagert, sofern in den Auftragsunterlagen vom Kunden nichts anders festlegt worden ist. Eine Rücksendung von Probestücken und Proben kann mit dem Kunden abgesprochen und ggf. schriftlich dokumentiert werden. Nach Ablauf der jeweiligen Archivierungsfristen werden, falls vom Kunden nicht anders gewünscht, Berichte vernichtet und Probestücke sowie Proben verschrottet. Rücksendungen der Proben/Schliffe erfolgt nur auf Anforderung und zu Lasten des Kunden.

7. Gewährleistung und Haftung
1. Sollte eine Inspektion beim Kunden vor Ort in der Anlage stattfinden, so ist der Kunde verpflichtet, nach der Inspektion die Maschine vor Inbetriebnahme vollständig zu prüfen. Der Kunde übernimmt damit die volle Verantwortung der Maschine nach der Inspektion. Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind damit ausgeschlossen.
2. Der Auftragnehmer gewährleistet die Durchführung der Arbeiten gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie den Individualabreden im schriftlichen Vertrag auf Basis der ihm zugänglichen wissenschaftlichen und technischen Erkenntnisse.
3. Als Gewährleistung kann der Auftraggeber zunächst kostenlose Nachbesserung der mangelhaften Leistung verlangen.
4. Der Auftragnehmer haftet für Schäden aufgrund einfacher Fahrlässigkeit nur bis zur Höhe des Wertes des Auftrages. Alle darüber hinausgehenden Schadensersatzansprüche werden ausgeschlossen. Diese gilt auch für Schäden, die bei Nachbesserung entstehen.

8. Schlussvorschriften
1. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Sitz der Hauptverwaltung des Lieferanten.
2. Das Vertragsverhältnis untersteht deutschem Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechts (CISG). Stand: März 2004
3. Bei allen sich aus dem oder über das Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten gilt Arnsberg / Hochsauerland als Gerichtsstand vereinbart. Wir können jedoch auch am Sitz des Bestellers klagen. Unsere Geschäftsbedingungen, die allen Vereinbarungen und Angeboten zugrunde liegen, gelten durch Auftragserteilung oder Annahme der Lieferung als anerkannt; sie können von uns jederzeit geändert werden. Anders lautende Bedingungen sind unwirksam, auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprechen. Sie gelten nur, wenn sie im Einzelfall von uns schriftlich anerkannt werden. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit dieser Bedingungen im übrigen nicht. Telefonische oder mündliche Absprachen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit schriftlicher Bestätigung.

 

 

General Terms of Conditions of Plett Material Technology GmbH [material analysis, wear analysis, wear measurement]

This is a translation just for your convenience. Only the general terms of conditions in german language apply to the legal validity.

1. General Conditions Christian Plett material technology is an independent laboratory and acts impartially and neutral. Our offers, deliveries and services are carried out exclusively based on the following condition of delivery and conditions of payment. With the placement of an order the purchaser recognizes, to the fullest extent, the validity of the General Tnerms of Conditions. Any deviated regulations are only accepted if they got confirmed by Christian Plett material technology in writing.

2. Scope and Implementation The order will be processed based on technical requirements as well as experience and evidence that will be accessible to the contractor. The levels of services depend on prior agreements from the offer. The contractor has to create conditions that enable Christian Plett material technology a fast and smooth service. Subsequently made changes of the order shall entitle us to charge actual additional costs.

3. Confidentiality Regarding documents and other information provided by the customer, Christian Plett material technology must treat the data confidential. Any transmission to a third party may only take place with the permission of the customer.

4. Prices and terms of payment
1. Our invoices are due for payment upon receipt of the invoice.
2. Value added tax at the current statutory rate is added to the prices.
3. Additional applications, such as a lack of organization on the part of the client or repeated inspections which are not represented by Christian Plett material technology, will be invoiced.

5. Sample Collection and Storage Samples are shipped at the cost and risk of the customer, unless collection of the samples has been arranged. In case of shipping through the customer the specimen material must be properly packaged. The customer is liable for all damage caused by a dangerous condition of the samples. The customer is obliged to provide all him known dangers and handling instructions.

6. Archiving of Reports and Sample Material Technical records (test reports, inspection reports, investigation reports etc.) will be activated for 10 years. Following the completion of the order-related work, the samples will be stored for a period of three months unless otherwise defined by the customer in the contractual documents. A return of test samples and samples can be arranged with the customer if necessary in writing. Unless requested otherwise of the costumer, after the expiry of archiving periods reports will be destroyed, samples as well as test samples will be scrapped. A return delivery of samples/grindings will be on request only and also charged to the customer.

7. Guarantee and Liability
1. If an inspection take place at the customer site in the system of the machine, the customer is required to complete the inspection to check the machine before operating. The customer assumes the full responsibility of the machine after the inspection. Claims for damages of any kind are excluded.
2. The contractor guarantees carrying out all the work according to these general terms of conditions as well as individual written agreements on a basis of generally accessible scientific and technical knowledge.
3. As a guarantee the customer can demand a rectification of inadequate performance free of charge.
4. The contractor is liable for damages caused as a result of simple negligence only up to the value of the order. Any claims for damages beyond the aforementioned shall be excluded. This also applies to damages which are caused by repair.

8. Concluding Provisions
1. Place of performance for all obligations under the contractual relationship shall be the domicile of the supplier's registered head office.
2. The contractual relationship shall be governed by German law to the exclusion of the UN Convention on the International Sale of Goods (CISG). Status: March 2004
3. In the case of all disputes arising from or in connection with the contractual relationship, Arnsberg /Hochsauerland / Germany shall be deemed to have been agreed upon as the venue. However, we can also take legal action at the purchasers domicile. Our general terms and conditions on which all agreements and quotations are based, shall be deemed as a result of placing of the order or acceptance of delivery as recognized; they can be amended by us at any time. Conditions of a different wording are ineffective even if we do not expressly object to them; they shall be effective only if they have, in an individual case, been recognized by us in writing. The ineffectiveness of individual provisions shall otherwise not affect the effectiveness of these terms and conditions. Agreements by telephone or other verbal agreements shall require written confirmation in order to become legally effective.

 

Gesellschafter: Christian Plett

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gem. § 27a UStG: DE54460628170041965300